Organisationsstruktur

Das Nationalparkteam

25 Personen sind derzeit beim Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel angestellt. Dazu kommen noch etwa 45 Freie Mitarbeiter die vor allem im Bereich der Besucherbetreuung eingesetzt werden. Die Aufgabenbereiche der Nationalparkgesellschaft umfassen das Naturraummanagement und die Öffentlichkeitsarbeit und Besucherbetreuung. Die Nationalparkforschung wird bei verschiedenen Instituten und Organisationen in Auftrag gegeben, die Nationalparkgesellschaft selbst beschäftigt kein wissenschaftliches Personal. Naturschutzbehörde ist das Amt der Burgenländischen Landesregierung in Eisenstadt, behördliche Genehmigungsverfahren werden dort - und nicht von der Nationalparkverwaltung - abgewickelt.

mehr erfahren...

Die Nationalparkgesellschaft ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Die Burgenländische Landesregierung bestellt die Mitglieder des Nationalpark-Vorstandes (7 Mitglieder und 7 Ersatzmitglieder). Vorstandsvorsitzender ist LR ad. Paul Rittsteuer, sein Stellvertreter ist LR Helmut Bieler. Der Vorstand trifft zum einen größere, richtungsweisende Entscheidungen und bestellt zum anderen den Nationalpark-Direktor (Kurt Kirchberger) sowie den Wissenschaftlichen Leiter des Nationalparks (Univ.-Prof. Dr. Alois Herzig). Weitere Gremien sind die Nationalpark-Kommision (je 3 Vertreter des Bundes und des Landes Burgenland plus je 3 Ersatzmitglieder), das Nationalpark-Forum (Vertreter verschiedener Interessensgruppen im NP wie z.B. Landwirtschaft, Grundeigentümer, Tourismus, Naturschutz etc.) und der Wissenschaftliche Beirat (Fachleute aus verschiedenen, den Nationalpark betreffenden Gebieten). Da es sich um einen grenzüberschreitenden Nationalpark handelt, koordiniert eine Österreichisch-Ungarische Nationalpark-Kommission die internationale Zusammenarbeit.

Die Nationalparkverwaltung hat insgesamt 25 fixe Mitarbeiter und gliedert sich in vier Abteilungen: Die Abteilung Verwaltung & Finanzen unter der Leitung von Franz Haider tätigt die Arbeit im Bereich Rechnungswesen, Buchführung und Vertragsabwicklung. Die Abteilung Planung & Flächenmanagement umfasst auch den landwirtschaftlichen Betrieb des Nationalparks. Diese beiden Abteilungen sind am Apetloner Hof ansässig. Eine weitere Abteilung betrifft den Bereich Öffentlichkeitsarbeit & Ökotourismus, diese wird von Alois Lang geleitet. Zu den Aufgaben zählen unter anderem der Betrieb des Informationszentrums in Illmitz, die Produktion von Infomaterialien, Herausgabe der Nationalparkzeitung "Geschnatter", Pressearbeit und der Kontakt zu den Tourismusverantwortlichen der Region. Die vierte Abteilung "Bildung & Besucherprogramme" unter der Leitung von Harald Grabenhofer ist im Ökopädagogikzentrum ebenfalls in Illmitz angesiedelt. Der Aufgabenbereich umfasst unter anderem die Schul- und Studienprogramme des Nationalparks, den Bereich der Erwachsenenbildung, die Website des Nationalparks und die Erstellung des jährlichen Besucherprogramms. Der Wissenschaftliche Leiter des Nationalparks (Univ.-Prof. Dr. Alois Herzig) koordiniert von der Biologischen Station Illmitz aus unter anderem die wissenschaftliche Forschungsarbeit, die einzelnen Projekte werden vom Nationalpark nach außen vergeben.